logo region ar sg bodensee
Titel BIGNIK
Claim BIGNIK

Mini BIGNIK 2014 (Bruggen)

Zeitgleich zum offiziellen BIGNIK 2014 in Stein AR fand auf dem Lindeli in Bruggen das Mini BIGNIK statt. Insgesamt wurden 53 Tuchmodule ausgelegt. Exakt so viele wie in der Nähwerkstatt in der Kirche Bruggen genäht wurden (vgl. Bilder unter der Rubrik „Nähen“> „Nähwerkstatt Bruggen“).

 

BIGNIK Grundsatz

Das BIGNIK-Tuch gehört allen, jeder kann es nutzen. Einzige Bedingung: man muss selber nähen. Dies im Sinne der BIGNIK-Vision. Jeder soll Verantwortung gegenüber dem Wachstum des Tuches übernehmen. Nicht nur einfach profitieren und „draufsitzen“. So wird Ihr Anlass zu einem Teil der BIGNIK Idee. Alle Tuchmodule, die selbst genäht wurden, dürfen dann ausgelegt werden, sofern das Wetter mitspielt und der Boden furztrocken ist! Die zugeschnittenen Tücher bzw. die vorbereiteten „Tuch-Päckli“ können jederzeit im Atelier für Sonderaufgaben (071 222 10 90) bestellt und abgeholt werden. Auf Wunsch werden sie auch nach Hause geliefert.

 

Mini BIGNIK-Auslegung auf dem Lindeli erneut verschoben

Die Entscheidung fiel nicht leicht. Die unsichere Wetterlage und vor allem die noch zu feuchte Wiese haben uns dazu bewogen, das MINI BIGNIK (0,01 % der geplanten Endgrösse) erneut um eine Woche zu verschieben. Die von der Kirchgemeinde Straubenzell genähten 53 Tuchmodule müssen sich also noch etwas gedulden, bis sie ausgelegt werden können. Nächstes mögliches Datum für das MINI BIGNIK ist der 8. Juni 2014. Auskunft über die Durchführung gibt es ab dem 5. Juni unter Telefon 1600/Rubrik 1.