logo region ar sg bodensee
Titel BIGNIK
Claim BIGNIK

Im Mai 2014 fand bereits die 5. Nähwerkstatt vor dem St.Galler Rathaus statt!

Bis jetzt sind schon mehrere Hundert Menschen aus der Region Teil des BIGNIK-Nähprozesses geworden. Insgesamt aber schon über 1000 Menschen, die u.a. den Sammlungsprozess oder die jährliche Auslegung der Tücher unterstützen.

 

Die öffentliche Nähwerkstatt vor dem St.Galler Rathaus beim Hauptbahnhof erwies sich als äusserst guter Nähplatz. Aufgrund hoher Personen- und Passantenfrequenz konnte die BIGNIK-Vision ohne laute Ansage vermittelt werden. Vorbeigehende informieren sich selbstständig, wenn die Logik einer öffentlich-installierten Nähwerkstatt nicht auf Anhieb plausibel genug erscheint. Mit Sicherheit wurde nicht zum letzten Mal vor dem Rathaus genäht. Die Näharbeit geht ja noch ein Weilchen. Genauer gesagt bis 2040!

 

 

Mini BIGNIK 2014 (Bruggen)

Zeitgleich zum offiziellen BIGNIK 2014 in Stein AR fand auf dem Lindeli in Bruggen das Mini BIGNIK statt. Insgesamt wurden 53 Tuchmodule ausgelegt. Exakt so viele wie in der Nähwerkstatt in der Kirche Bruggen genäht wurden (vgl. Bilder unter der Rubrik „Nähen“> „Nähwerkstatt Bruggen“).

 

BIGNIK Grundsatz

Das BIGNIK-Tuch gehört allen, jeder kann es nutzen. Einzige Bedingung: man muss selber nähen. Dies im Sinne der BIGNIK-Vision. Jeder soll Verantwortung gegenüber dem Wachstum des Tuches übernehmen. Nicht nur einfach profitieren und „draufsitzen“. So wird Ihr Anlass zu einem Teil der BIGNIK Idee. Alle Tuchmodule, die selbst genäht wurden, dürfen dann ausgelegt werden, sofern das Wetter mitspielt und der Boden furztrocken ist! Die zugeschnittenen Tücher bzw. die vorbereiteten „Tuch-Päckli“ können jederzeit im Atelier für Sonderaufgaben (071 222 10 90) bestellt und abgeholt werden. Auf Wunsch werden sie auch nach Hause geliefert.

 

Zweites Ostschweizer BIGNIK auf dem Hägen in Stein AR

Sonntag, 8. Juni auf dem Hägen bei Stein AR

> www.bignik.ch
> Facebook: BIG NIK
> App Oschte: Push-Kanal BIGNIK
> Telefon 1600 (Rubrik 5)

 

Wichtig

Das Tuch ist von 12 – 17 Uhr auf der Bio-Wiese der Bauernfamilien Bischof und Tanner ausgelegt ! Schuhe und Sonnenschirme sind
auf dem Tuch nicht gestattet. Nicht vergessen: Picknick, Sonnenhut, Sonnencreme und genügend zu trinken !

 

Anreise

Verbinden Sie das Picknick mit einer gemütlichen Wanderung oder Velotour. Z.B. von St.Gallen-Haggen über die Ganggelibrugg.
Zudem führt die 1. Etappe der Kulturspur Appenzellerland von Degersheim über Herisau, Hundwil nach Stein AR. Mehr Informationen unter www.kulturspur-appenzellerland.ch

Bahn
Das BIGNIK-Tuch ist vom Bahnhof St.Gallen Haggen in ca. einer Stunde und vom Bahnhof Herisau in drei Stunden zu Fuss
erreichbar.Die Bahn verkehrt auf der Linie Wattwil-Herisau-St.Gallen durchgehend im Halbstundentakt.
Postauto
Die Appenzeller-Linie 180 von Herisau – Hundwil – Stein AR -St. Gallen hält an der Haltestelle Post in Stein AR. Von dort
ist das BIGNIK-Tuch zu Fuss in 20 Minuten erreichbar. Die Postautos verkehren samstags und sonntags im Stundentakt.
Velo
Die markierte Veloland Schweiz-Route Nr.42 (Appenzeller Route St.Gallen – Gais) führt in Stein AR vorbei.

 

Auto
Für Personen mit eingeschränkter Mobilität gibt es eine limitierte Anzahl Parkplätze auf dem Schulareal gegenüber von der
Schaukäserei Stein AR. Fussweg zum BIGNIK: 20 Minuten.

 

Flyer